18. Oktober 2010

Selbst ist der Städter

Da erzählt mir meine Kuhfreundin Sissi aus Dortmund, dass die Städter jetzt wieder beginnen selbst ihre Lebensmittel anbauen. Auf einem kleinen Acker im Ruhrgebiet tummeln sich am Wochenende Scharen von Menschen und ernten Gemüse, Kräuter und Blumen. Da werden fertige Gärten vermietet, mit Gartengeräten und allem drum und dran, www.Meine-Ernte.de nennt sich das jetzt. Ich finds eine tolle Idee – da weiss man doch wieder wo das Gemüse herkommt und viel Spass macht es sicherlich auch noch.

PS. Sollte mich auch mal als Milchkuh vermieten … Aber nur in südliche Gefilde!

14. Oktober 2010

So sahnig kann nur die Elsa sein

… Das geht runter wie Öl Butter, wenn der Bauer das sagt. Und er sagt das neuerdings sehr oft.

Die vom Bauernhof-Lädchen (www.bauernhof-laedchen.de) haben nämlich jetzt einen Sahnelikör mir zu Ehren kreirt: “Grüsse von Kuh Elsa” heißt er. Im Internet ist er bei Amazon und bei www.mohnblume.de zu finden. Oder probiert ihn mal live. Termine findet ihr auch auf der Bauernhof-Lädchen-Seite.

Ich darf ihn leider nicht probieren, da ich ja “zur Nahrungsmittelproduktion nüchtern bleiben muss”, sagt der Bauer.
Aber genascht habe ich schon heimlich ;-)

27. September 2010

Lustiges Bü- Bü- Bündnerfleisch

Die Schweizer machen aber komplizierte Gesetze. Wenn aber auch der Bundesrat Hans-Rudolf Merz sie zum todlachen findet, muss ich als kleine Flauschemuh die komische Verordnung nicht kapieren, odr?

In Anlehnung an Anmerkung 6a zum Kapitel 2 der KN hat die Zollverwaltung zusätzlich sog. Schweizerische Erläuterungen zum Zolltarif publiziert. Danach werden gewisse Erzeugnisse noch im Kapitel 2 eingereiht, denen bei der Herstellung Würzstoffe zugesetzt worden sind, sofern dadurch der Charakter einer Ware dieses Kapitels nicht verändert wird (zum Beispiel Bündnerfleisch). Ausgeschlossen von diesem Kapitel bleibt hingegen Fleisch, bei dem die Würzstoffe auf allen Flächen des Erzeugnisses verteilt und mit blossem Auge wahrnehmbar sind.

7. Juli 2010

Fuchs mit Schirm

Fuchs mit SchirmIch jogge wie jeden Morgen den Zaun unserer Weide ab, und sehe plötzlich etwas violettes am Waldrand. Freddy Fuchs hat einen Regenschirm gefunden und nutzt ihn bei der aktuellen Sommerhitze als Sonnenschirm. Ist er nicht ein kluges Kerlchen?

Liebe Spaziergänger: Bitte verliert doch auch mal einen Schirm auf meiner Kuhweide. Mein Schirm sollte aber rot sein … und er soll schöne modische Punkte haben … und größer sein als der vom Fuchs … und … und … und …

17. Juni 2010

Muhmuhzela statt Vuvuzela

Wir von der Kuhweide haben jetzt eine Lösung für die lauten nervigen Vuvuzelas gefunden: Der Hornschoner “Muhmuhzela“. Bison Bruno zeigt euch hier wie praktisch und schick das sein kann.

Bison Bruno mit Muhmuhzela

15. Juni 2010

Fussball WM 2014 im Sauerland

Also die Kuh Berta, die Kuh Giesela und natürlich ich, die Elsa, wir haben entschieden die Fußball WM 2014 in das Sauerland zu holen. Einen Platz für unser Stadion haben wir bereits gefunden, ich hab euch das hier mal eingezeichnet:

Fussball WM 2014 im Sauerland

12. Juni 2010

Katzen sind doof!

Katzen sind doof!Wie jedes Jahr im Frühjahr wird das 1-Zimmer-Vogelhaus an der alten Linde wieder für Sommergäste ausgeschrieben.

Seit einigen Wochen haben wir auch dort neue Bewohner. Aber mit der Ruhe ist es seitdem vorbei!

Denn die diesjährigen Piepmätze sind richtige Provokateure: Fangen schon um 5 Uhr in der Frühe an Lärm zu machen, fliegen im Tiefflug über unsere Weide hinweg und jetzt – ich traue meinen Kulleraugen nicht – ist das Vogelhaus noch neu lackiert.

Wenn das unser Hofkater Max sieht …

5. Juni 2010

Fit für die WM?!

Waka waka ¡eh! ¡eh! muh! muh!
Seid ihr eigentlich alle fit für die Fussball-WM in Südafrika? Meine Schweizer Kuh-Freundin Lotti zeigt euch mal was sie so auf dem Kasten hat …